Neuigkeiten

Hier finden Sie Schlagzeilen rund um Vireless

Stadt Vlotho stellt Lizenz für Vireless zur Verfügung

Einmal anmelden reicht aus

„Der TuS Westfalia Vlotho-Uffeln gehört zu den ersten Nutzern des Systems. „Wir sparen dadurch erhebliche Zeit für Organisation“, sagt Marcus Bärenfänger vom TuS Westfalia. Er nennt ein Beispiel: Trainer Meier sammelt Kontaktdaten vor einem Spiel auf Papier ein. Tage später fährt er in den Urlaub. Die Unterlagen liegen bei ihm zu Hause. „Wie sollen wir im Ernstfall dann an die Kontaktdaten kommen?““

Ein Beitrag von Frank Dominik Lemke über Vireless im Westfalen-Blatt
 

Quelle: https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Herford/Vlotho/4318365-Corona-Krise-Stadt-Vlotho-stellt-Lizenz-fuer-digitale-Kontakterfassung-zur-Verfuegung-Einmal-anmelden-reicht-aus

Vireless hat mit 3 weiteren Gewinnern beim Leuchtturm Ideenpreis 2020 gewonnen

Die Corona-Krise hat insbesondere Kleinunternehmer hart getroffen. Sie zeigt aber auch, mit welchem Ideenreichtum Unternehmen versuchen, der Krise zu trotzen. Der Leuchtturm möchte Kleinunternehmer auszeichnen, die die Chancen in diesen schwierigen Zeiten ergreifen.“ (Quelle: https://www.leuchtturm2020.de/)

Weitere Informationen unter:

https://www.starting-up.de/corona/storys/praemierte-idee-qr-code-statt-gaestelisten.html

https://www.gastronomie.de/neues/pandemie-2938/qr-code-statt-zettelwirtschaft-startup-entwickelt-einfache-loesung-fuer-gaestelisten-2938.html

Wir bedanken uns herzlich bei der Jury für diesen Preis.

Vireless im Westfalen-Blatt

Drei IT-Fachleute aus Vlotho setzen auf QR-Code

Alternative zu Corona-Listen in Cafés

„Vlotho (WB). Drei Digital-Tüftler aus Vlotho haben sich überlegt, wie beim Restaurantbesuch auf das Ausfüllen der Corona-Liste verzichtet werden kann – ganz ohne App. Sie halten ihre Idee für überzeugend, haben aber Schwierigkeiten beim Vermarkten.“

Ein Beitrag von Felix Quebbemann über Vireless im Westfalen-Blatt
 

Quelle: https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Herford/Vlotho/4214956-Drei-IT-Fachleute-aus-Vlotho-setzen-auf-QR-Code-Alternative-zu-Corona-Listen-in-Cafes

Datenschutzverstöße

Hier zeigen wir die Probleme der Corona-Listen und die damit verbundenen Datenschutzverstöße

Corona-Daten von Restaurantbesuchern im Netz

Quelle: https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/leck-bremen-corona-daten-restaurant-100.html und https://www.heise.de/news/CCC-hackt-digitale-Corona-Liste-mit-87-000-Eintraegen-4881198.html

In diesem Beitrag hat der Chaos Computer Club (CCC) eine Lücke bei einer Firma in Bremen aufgedeckt:

„Die sensiblen Daten lassen teilweise Einblicke in Bewegungs- und Aufenthaltsprofile der betroffenen Gäste zu. Entdeckt hat die Lücken der Chaos Computer Club (CCC). Reporterinnen und Reporter von NDR und BR konnten die Erkenntnisse des CCC durch Stichproben verifizieren.“

Vireless setzt auf einen hohen Sicherheitsstandard bei der Softwareentwicklung und hostet nur auf den hochsicheren Rechenzentren der Telekom OTC, welche strengen Datenschutzrichtlinien gemäß DSGVO unterliegen.

Gäste haben Angst um ihre Daten und tragen Fantasienamen ein

Folgender Auszug aus dem Artikel beweist die Befürchtungen um die Daten der Gäste:

„Er schätzt, dass etwa zehn Prozent seiner Gäste sich wegen der Datensicherheit Gedanken machen. Das war aber auch in der Vergangenheit mitunter schon so. Ein Kunde trieb es dabei auf die Spitze. Er trug sich in ein Gästeformular allen Ernstes als Micky Maus ein – wohnhaft in der Donald-Duck-Straße.“

Quelle: https://www.op-online.de/region/rodgau/corona-listen-rodgau-polizei-micky-maus-an-tisch-14-90012588.html

Artikel

Hier schreiben wir über die Kontaktdatenerfassung, während der Corona-Pandemie und wie diese bei der Eindämmung helfen kann.

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellten Fragen:

Ein Verstoß gegen die DSGVO kann ein Unternehmen bis zu 4 Prozent des weltweiten Jahresumsatzes oder bis zu 20 Millionen Euro kosten. Wenn Sie noch allgemein verfügbare Besucherlisten-Zettel verwenden, sollten Sie schnellstmöglich eine neue Lösung nutzen.

Wer gegen eine vollziehbare Anordnung nach § 28 Abs. 1 S. 1 IfSG verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit (§ 73 Abs. 1a Nr. 6 IfSG), die mit einer Geldbuße von bis zu 25.000 € geahndet werden kann (§ 73 Abs. 2 IfSG).